Betamo Casino Willkommenspaket
Nachrichten

Wynn Resorts International unterliegt Sperrmaßnahmen

Wynn Resorts meldet im Geschäftsjahr 2020 Verluste in Höhe von 2,07 Milliarden US-Dollar, in der Hoffnung auf ein besseres Jahr 2021 und eine Normalisierung der Betriebsergebnisse.

Wynn Resorts verliert an allen Fronten Geld

Wynn Resorts International schloss das Gesch√§ftsjahr 2020 mit einem Nettoverlust von insgesamt 2,07 Milliarden US-Dollar ab. Der Betriebsertrag des Unternehmens ging ebenfalls auf 2,10 Milliarden US-Dollar zur√ľck, was einem R√ľckgang von mehr als 681 TP1T gegen√ľber 6,61 Milliarden US-Dollar im Vorjahr entspricht.

Der deutliche Gewinnr√ľckgang ist eine direkte Folge der Blockierungsma√ünahmen, die Unternehmen kurz nach Ausbruch der neuen Coronavirus-Pandemie auferlegt wurden. Dieses Ph√§nomen ist bei vielen anderen Unternehmen jeder Gr√∂√üe zu beobachten und hat auch die Finanzergebnisse ganzer Marktsegmente erheblich reduziert.

Die Gesch√§ftsergebnisse von Wynn Resorts International haben alle Seiten getroffen. Die Einnahmen aus Zimmern gingen auf 308,0 Mio. USD zur√ľck, w√§hrend die Einnahmen aus dem Verkauf von Getr√§nken und Getr√§nken auf 329,6 Mio. USD zur√ľckgingen. Gegen√ľber dem Vorjahr bedeutet dies einen R√ľckgang von 61,7% bzw. 59,8%. Das Segment, das am st√§rksten davon betroffen war, sind Spiele, bei denen der Umsatz um erstaunliche 72,91 TP1T zur√ľckging.

Das Geschäft in Macau wird schwieriger, die USA sind relativ stabil

Die Division des Gaming- und Unterhaltungsgiganten von Macau ist am h√§rtesten betroffen. Wynn Macau beendete das Jahr mit einem Umsatzr√ľckgang von 80,1% gegen√ľber dem Vorjahr. Der Wynn Palace, der sich ebenfalls in der Sonderverwaltungsregion Chinas befindet, st√ľrzte um 77,11 TP1T auf 474,7 Mio. USD. Diese Ergebnisse sind angesichts des hohen Tributs, den die Blockade f√ľr die Gl√ľcksspielwirtschaft in Macao verursacht hat, nicht √ľberraschend.

Die Ergebnisse auf dem US-Markt sind relativ stabil. Der Wynn Las Vegas fiel um 54,21 TP1T auf 747,9 Mio. USD, was angesichts des aktuellen Wirtschaftsklimas in Nevada ebenfalls nicht √ľberraschend ist. Interessanterweise blieb die Niederlassung in Boston relativ stabil und beendete das Jahr mit einem Umsatz von 361,7 USD.

Wynn erschlie√üt Online-Gl√ľcksspiele als neue Einnahmequelle

Wynn hat bereits entscheidende Schritte unternommen, um sein Gesch√§ft auszurichten und eine h√∂here Rentabilit√§t sicherzustellen. Im Oktober fusionierte das Unternehmen seine US-amerikanischen Segmente Sportwetten und Social Casino zu Wynn Interactive. Mit diesem Schritt hofft Wynn, in den boomenden Online-Gl√ľcksspiel- und Sportwettenmarkt einzusteigen, der erst in diesem Jahr expandieren wird.

Wynn besitzt derzeit eine 72%-Beteiligung an dem Unternehmen, der Rest geh√∂rt dem strategischen Partner des Unternehmens, BetBull. Das digitale Unternehmen hat seine Finanzdaten noch nicht ver√∂ffentlicht. Das Unternehmen hat jedoch Pl√§ne angek√ľndigt, seine WynnBET-Wett-App auf weitere US-M√§rkte zu bringen.

Matt Maddox, CEO von Wynn, glaubt, dass das digitale Angebot mit jeder Veröffentlichung in den kommenden Monaten attraktiver wird.

Schaltfl√§che "Zur√ľck zum Anfang"